Aktivurlaub zwischen Almen und Palmen in Südtirol

Von , 19. Mai 2011 12:49

Während der Blick über die atemberaubenden Gipfel rechts und links des Wanderpfades schweift, reckt ein Murmeltier neugierig seinen Kopf aus dem Erdloch, ein Steinadler zieht am blauen Alpenhimmel seine Bahnen und auf der sattgrünen Almwiese knabbert ein Gamsbock am frischen Trieb der Alpenrose. Der Urlaub in Südtirol hält aber nicht nur einzigartige Naturerlebnisse bereit, sondern bietet gerade Aktivurlaubern zwischen den Hochgebirgsalmen der Dolomiten und den Palmenbestandenen Flaniermeilen Merans eine bunte Palette an Urlaubsaktivitäten. So genießen Radurlauber zum Beispiel mit der Bikemobil Card nicht nur kostenlose Transporte mit Bus und Bahn, sondern auch mit den Seilbahnen Südtirols. Gerade Mountainbiker eröffnet sich auf diese Weise die Möglichkeit, das einzigartige Alpenpanorama auf grandiosen Hochgebirgsrouten, wie zum Beispiel auf der Sellaronda-Route, dem Ultentaler Chickenrun oder der Seceda-Runde, aktiv während der Reise zu erleben. Aber auch kleine Radprofis locken im Familienurlaub die wunderbaren Radwege zwischen den zum UNESCO Weltnaturerbe zählenden Dolomiten und dem wildromantischen Reschensee. Insbesondere entlang der von Venedig bis ins bayerische Mertingen führenden Römerstraße Via Claudia Augusta entdecken kleine Abenteurer mysteriös im See versunkene Kirchtürme, geheimnisvoll glitzernde Räuberhöhlen und verwunschene Ritterburgen. Und zwischendurch lockt immer wieder ein erfrischendes Bad im Kalterer- und Haidersee sowie in den türkisblauen Gebirgsflüssen der Etsch, Eisack und Rienz. Die tosenden Wildwasser Südtirols lassen sich in den Ferien aber auch hervorragend mit dem Rafting-Boot erkunden. Dabei bilden sowohl die Eisack als auch die Ahr die beliebtesten Raftingstrecken Südtirols. Gemütlicher geht es da schon auf den malerisch gelegenen Golfplätzen Südtirols zu. Denn hier genießen Reisende im Golfurlaub gleich sieben bestens ausgestattete Greens, die eingebettet in Rosengärten, Obsthaine, Weinberge und Seen zum unvergleichlichen Abschlag inmitten der Alpenkulisse von Kastelruth, Alta Badia, Lana, dem Puster- und Passeiertal sowie dem Karersee einladen. Ein Dorado für Wanderer hingegen bilden die mehr als 17.000 Kilometer an bestens markierten Wanderwegen in Südtirol. Auf ihnen lassen sich die Naturparks der Texel- und Schlerngruppe genauso hautnah genießen, wie die bizarren Erdpyramiden auf dem Pyramidenweg Steinegg, das Gipfelpanorama auf dem Panoramapfad Schwarzseespitze und die südtirolerische Märchenwelt auf dem Sagenweg Salten. Der Wanderurlaub in Südtirol zeichnet sich aber auch in der winterlich verschneiten Alpenlandschaft durch wunderbare Winter- und Schneeschuhwanderwege aus. Dabei führt der Weg nicht selten zu den urig-gemütlichen Almhütten, wie zum Beispiel zur Anratterhüttte, Auener Jöchl, Leadneralm, Lünser Alm, Gampenalm, Geisler Alm, Pratner Alm oder der Puntleidersee Alm. Sommers wie Winters gleichermaßen ein Genuss ist der Wellnessurlaub in Südtirol. Ob als Lastminute-Wochenend-Reise oder als lang geplante Wellnessferien, die Wellness-Angebote Südtirols überzeugen durch Qualität und Vielfalt. Neben dem Bad im frischen Heu und der bekannten Südtiroler Apfelkosmetik, bedeutet Wellness in Südtirol aber auch, die Seele einmal so richtig schön in den Thermal- und Wellnesstempeln baumeln zu lassen. Dafür sorgen sowohl der Klimastollen Prettau als auch die Therme Meran, das Acquafun Innichen, die Acquarena Brixen, das Cron4 Reischach, das Erlebnisbad Naturns und das Mar Dolomit Gröden. Unter den zahlreichen kleineren Skigebieten Südtirols bilden das Dolomiti Superski und die Ortler Skiarena ein Wintersportparadies für den erlebnisreichen Winterurlaub in Norditalien. Und ausgiebigem Pflügen, Schweifen und Wedeln über die besten präparierten Skipisten locken im Skiurlaub natürlich auch die vielfältigen Almhütten zum lustig-geselligen Aprés Ski. Abends hingegen zeigt sich Südtirol von seiner sinnlichen Seite. Denn dann genießen kleine und große Feinschmecker im südtirolerischen Gourmeturlaub so manche lokale Köstlichkeit, wie beispielsweise Südtiroler Apfelgratin, Kartoffel-Palatschinken oder Vernatschbraten mit Kartoffelkuchen. Dazu noch ein Gläschen Lagrein für die Großen und ein erfrischendes Südtiroler Apfelsaftschorle für die Kleinen und die Reisen durch die Südtiroler Küche finden damit gekonnt ihren Abschluss.

Antwort hinterlassen

Anmelden | Abmelden | Impressum | Panorama Theme by Themocracy