Category: Reisetipps

Luxusurlaub der besonderen Art in Südtirol

Von , 20. November 2013 14:44

Wer im wunderschönen Südtirol seinen Urlaub verbringt, kann sich auf ausgefüllte, abwechslungsreiche und vor allem – sehr erholsame Tage freuen. Denn kaum eine andere Urlaubsregion hat so viel zu bieten wie Südtirol. Gäste im Hotel Plantitscherhof können sich nicht nur auf eine wunderschöne Landschaft, mit ihrem atemberaubend schönen Anblick der Berge freuen, sondern auch auf die herzliche Gastfreundschaft der Mitarbeiter, das gute Essen, die leckeren Weine und die Wellness-Angebote im Haus. Verschiedene Freizeitangebote für jede Jahreszeit machen einen Urlaub hier in Meran zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Von Entspannung bis Action ist alles geboten

Längst hat sich Südtirol als perfekter Ort für einen Wellnessurlaub herum gesprochen. Die Ruhe in den vielen kleinen, romantischen Bergdörfern lässt jeden noch so Stress geplagten Menschen schnell wieder zur Ruhe kommen. Die wunderschöne Natur lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein und die großzügigen Wellnessangebote in den exklusiven Hotels der Region runden das Alpine Wellnesserlebnis ab. Das Hotel La Maiena beispielsweise bietet seinen Gästen neben einem Frei-und Hallenbad umfangreiche Spa-Möglichkeiten wie Dampfbäder, einer Kräuter- oder Infrarotsauna. Danach kann man im Ruheraum nicht nur die Stille genießen, sondern auch die Aussicht auf die wundervollen Berge genießen. Wer noch etwas für die Ausdauer tun möchte, kann sich beim Biken, Tennis, Golfen oder Nordic Walking so richtig auspowern.

Gourmetfans erfreuen sich heimischer Produkte

Südtirol ist zudem als Genussland sehr bekannt. Hier wird viel Wert gelegt auf besonders frische Produkte, die fast alle direkt aus der Region stammen und daher ganz frisch in der Küche landen. Tirol ist beispielsweise eines der größten Anbaugebiete für Äpfel. Die leckeren Früchte kommen daher hier auch besonders gerne auf den Teller – zum Beispiel als Apfelstrudel. Die Holunderblüten werden hier ganz frisch in Sirup angelegt und ergeben später einen leckeren Saft. Brot, Milch, Käse und Speck – alles wird hier in der Region gefertigt. Ein absoluter Genuss. Dazu kommen die Einflüsse aus Österreich und Italien auf den Teller – in einer spannenden Mischung. Südtirol genießen – mit allen Sinnen.

Wellnessurlaub in Österreich – nicht nur in der Skisaison attraktiv

Von , 4. Oktober 2013 12:10
Herbst in Österreich

Herbst in Österreich

Ein Kurzurlaub soll möglichst viele positive Eindrücke vermitteln und zudem alle thematischen Ansprüche der Reisenden erfüllen. Ein Urlaub in Österreich ist dafür mehr als geeignet, denn er verbindet traumhafte Landschaften mit Glücksgefühlen, die ihren Ursprung in der authentischen alpinen Landschaft haben.

Gäste schwelgen genüsslich in ausgesuchten Wellness Hotels und geben sich einfach der Erholung hingeben. Gerade der Herbst mit den bunten Farben des Laubes bietet unvergessliche visuelle Eindrücke. Die Kombination aus landschaftlicher Vielfalt und erstklassigen Angeboten im Wellness- und Gesundheitsbereich bereichert die wenigen Stunden, die Gästen im Kurzurlaub zur Verfügung stehen, gelungen.

Die mentale Erholung ist im Wellnessurlaub genauso wichtig wie die körperliche Entspannung. In Wellness Hotels im Salzburger Land oder Tirol finden Urlauber zahlreiche Hotels, die mehrfach ausgezeichnet wurden. Hier können sich Gäste auch am Wochenende ganz auf ihren Gesundheitsurlaub konzentrieren. Dabei erleben sie die Regeneration ihres Körpers, kombiniert mit vielen positiven Sinneseindrücken. Umfangreiche Buffets mit alpiner, mediterraner und italienischer Küche, 5-Gänge-Menüs am Abend, köstliche Kaffee- und Kuchenspezialitäten am Nachmittag sowie angenehme Massagen und SPA-Behandlungen bringen Lebensfreude pur. Und dass diese nachhaltig ist, spüren sie auch nach ihrer Heimkehr.

Zahlreiche Ruheräume, Solarien, schön gestaltete Hallenbäder und Whirlpools machen den Aufenthalt im Wellness Hotel mehr als angenehm. Aufgüsse und Sprudelbäder fördern die Durchblutung und steigern die Regeneration. Wer möchte, kann sich mit Biosauna, Klangtherapie, Infrarotkabine und einer Anti-Falten-Lichttherapie Gutes tun.

Natürlich bieten auch die Erlebnisse in der freien Natur optimale Bedingungen, um seine Sinne zu sensibilisieren und die Lebensqualität zu steigern. Der Herbst ist ideal zum Wandern. Die traumhaften Landschaften des Salzburger Landes lassen sich zu Fuß oder bei einer kleinen Fahrradtour erkunden. Zurück im Hotel gönnt man sich eine Entspannungsmassage oder vielleicht ein Molkebad. Fußreflexzonenmassage, Ayurveda, Entspannungsmassagen und Wirbelsäulenbehandlungen gehören häufig zum Standardprogramm modernen Wellnesshotels. Ergänzt von wohltuenden Bädern und Packungen genießen Gäste auch beim Kurztrip eine Auszeit gönnen, die noch lange nachwirkt.

Verwöhnwochenenden in hochkarätigen Wellnesshotels sind speziell auf die Bedürfnisse anspruchsvoller Gäste ausgerichtet und bieten von Gesichtsbehandlung über Peeling bis Designersuite alles, was das Herz begehrt. Auch kulinarisch werden Gäste nach allen Regeln der Kunst verwöhnt. Mehrere 1000 m² große Wellness und SPA- Bereiche begeistern auch in Österreich. Dazu bietet man in modernen Fitnessräumen individuelle Vitalprogramme. Geführte Wanderungen und Radtouren in die Bergwelt sind Highlights, die inspirieren und Seele und Körper gestresster Städtern wieder in Einklang bringen. Man kann geschnürte Wellnesspakete als Pauschalen in Anspruch nehmen oder sich individuelle Angebote zusammenstellen lassen. So kann selbst ein Kurztrip vor der traumhaften Bergkulisse der Alpen manchmal mehr Erholung bringen als ein mehrwöchiger Aufenthalt.

Glanzpunkte beim Südtirol Urlaub

Von , 23. September 2013 07:28

Südtirol ist ein vielseitiges, aufregendes Reiseland für jeden Urlaubstyp und jede Altersgruppe. Meran übt im Frühling zur Apfelblüte und im Herbst einen ganz besonderen Reiz aus. Viele Sonnentage sorgen für strahlend blauen Himmel, vor dem die schneebedeckten Gipfel der Dreitausender noch faszinierender wirken.

Vor allem östlich von Meran beginnen die touristisch reizvollen Täler, die Dolomitentäler und das Tauferer Ahrntal. Hier im Grenzgebiet zu Osttirol finden Besucher eine der schönsten Landschaften, dies sich zwischen Bruneck und St. Vigil erstreckt. Gemeint ist der Kronplatz, der im Sommer ein fantastisches Wandergebiet und im Winter ein Eldorado für Skifahren darstellt.

Schneebedeckte Berge

(c) PantherMedia / Philipp Raspe

Hier in der Nähe des Kronplatzes findet man auch im Winter viele günstige Südtirol Hotels. Längst hat sich das autonome Südtirol von seinem einst ärmlichen, bäuerlichen Image befreit. Südtirol ist heute eine der wohlhabendsten Regionen Europas und Meran ein besonderes Kleinod. Heute findet man hier viele, auch luxuriöse Hotelanlagen und private Unterkünfte, die keinerlei Komfort vermissen lassen.

Rund um Meran locken nicht nur die schönen Waalwege zum Wandern, auch viele Schlösser und Burgen lohnen eine Besichtigung. Zum Beispiel auch Schloss Juval im Schnalstal, in dem Reinhold Messner lebt. Ein besonderes Highlight sind auch die Gärten von Schloss
Trautmannsdorff – wohldurchdachte, von Landschaftsarchitekten geplante Gartenanlage, in denen man typische Landschaften der Welt findet. Ob Reisterrassen, Olivenbäume, ein japanischer Lorbeerwald oder Kakteenplantagen, die Vielfalt der botanischen Welten begeistert jeden.

Der Oktober ist auch Kastanienzeit und in Lana der „Keschtnriggl“ ein wichtiger kultureller und kulinarischer Höhepunkt. Neben einem abwechslungsreichen Veranstaltungsprogramm kommt der Genuss natürlich nicht zu kurz. Die Kastanienhaine des Eisacktals geben dieser Landschaft ihre charakteristische Prägung. Die Edelkastanien wurden schon von den Römern hierher gebracht. Wer zur Herbstzeit nach Südtirol kommt, findet hier eine Reihe preiswerter Gasthöfe und Hotels, die einen ungezwungenen Aufenthalt ermöglichen. Das Eisacktal ist berühmt für das herbstliche Törggelen, wo Kastanien natürlich dazugehören und die wiederentdeckten Früchte Maroni heißen.

Südtirol hat natürlich mehr zu bieten als Meran und das milde Etschtal. Im idyllischen Villnösstal können Gourmets während des Südtiroler Speckfestes im Oktober heimatverbundene Traditionen erleben. Sie können beim meisterlichen „Speckaufschneiden“ dabei sein und, am besten
zusammen mit knusprigem Brot, die kulinarischen Leckerbissen gleich verkosten.

Die Jahreswende rückt immer näher, Winterurlaub jetzt schon planen?

Von , 5. September 2013 10:08

Gerade lag man noch in der Sonne am Strand und genoss das Leben unter südlicher Sonne, da ist das Jahr auch schon auf dem besten Wege, seinem Ende entgegen zu gehen. Weihnachten und Silvester stehen zwar noch nicht gerade vor der Tür, kommen dann aber gefühlt wieder viel schneller, als man noch bei der Rückkehr aus den Sommerferien gedacht hätte.

Da ist man gut beraten, sich schon frühzeitig um die Planung des Winterurlaubs zu kümmern. Gerade wer die Feiertage um die Jahreswende in der romantischen Umgebung einer tief verschneiten Winterlandschaft verbringen möchte, sollte sich beizeiten um die Reservierung einer passenden Unterkunft bemühen. Je früher man sich über die Angebote informiert, um eine Entscheidung zu treffen, desto größer ist die Auswahl an freien Unterkünften in Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen. Wer bis kurz vor Toresschluss wartet, hat oft nur noch eine begrenzte Auswahl und kann dann vielleicht nicht in dem angesagten Wintersportort, dem beliebten Hotel oder der bevorzugten Ferienwohnung seinen Jahresabschluss feiern.

Silvester in Tirol zu verbringen wird immer beliebter. Die idyllische Umgebung der majestätischen Berge, die von strahlend weißem Schnee in eine romantische Winterlandschaft verwandelt worden ist, zieht die Menschen in dieser besinnlichen Zeit magisch an. Die malerischen Bergdörfer liegen tief verschneit in den Tälern, und in den historischen Mauern der alten Städte weht der Duft von Bratäpfeln durch die Gassen, in denen dick vermummte Menschen über die Weihnachtsmärkte bummeln.

Neben der romantischen Seite des Winters in den Bergen, läuft natürlich auch der Skizirkus in der Zeit zwischen den Jahren auf Hochtouren. Die sind zur Jahreswende stets das Ziel begeisterter Alpinsportler, die bei den Schneeverhältnissen in Südtirol die volle Garantie haben, ihrer Passion auch nachgehen zu können. Silvester in Tirol heißt immer auch Hüttenzauber vom Feinsten. Bei den ausgelassenen Feiern am Rande der Pisten ist die Stimmung schnell auf dem Höhepunkt, und der Jahreswechsel wird zum unvergesslichen Event.

Wer auf diese Art und Weise in das neue Jahr starten möchte, sollte also mit seinen Vorbereitungen nicht allzu lange warten. Je früher gebucht wird, desto größer ist die Chance, an den begehrtesten Tagen des Jahres genau das Zimmer oder die Suite in dem Hotel zu bekommen, das den eigenen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Um nicht leer auszugehen oder sich mit einer weniger passenden Unterkunft zufriedengeben zu müssen, ist eine rechtzeitige Buchung die beste Garantie. Denn wie schon der ehemalige russische Präsident Gorbatschow wusste: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

So bleibt der Badespaß auch an heißen Tagen ungetrübt

Von , 20. August 2013 07:38

Bei hochsommerlichen Temperaturen erwarten Freibäder von Nord bis Süd einen riesigen Ansturm. Jeder möchte sich erfrischen und seinen Körper abkühlen. Für die Betreiber und das Ordnungspersonal bedeutet das nicht nur viel Arbeit, sondern auch hohe logistische Herausforderungen. Wegen Überfüllung geschlossen – das könnte bei dem einen oder anderen Bad vorkommen. Daher sollte man sich rechtzeitig Karten fürs Schwimmbad sichern.

Bei diesen großen Menschenansammlungen muss der Betreiber natürlich auf die Wasserqualität achten. Diese wird jedoch permanent überwacht und so kann man in fast allen Bädern davon ausgehen, dass das Wasser nicht stärker verunreinigt ist als an normalen Badetagen.

Freibäder sind auf ultraheiße Wochenenden vorbereitet. Kinder-, Spaß- und Planschbecken können genutzt werden und die Liegewiesen sind für den Ansturm gerüstet. Manche Schwimmbäder müssen mit mehreren 1000 Besuchern zurechtgekommen, doch unterschiedliche Becken, Riesenrutschen und Wasserfontänen sorgen für erfrischende Abkühlung bei jedermann.

Kinder rutschen und springen am liebsten ins Wasser. Bei vollen Becken muss man natürlich besonders aufpassen, dass andere Badegäste nicht belästigt oder gar verletzt werden. Verständlicherweise sind die Schattenplätze an heißen Tagen schnell belegt. Nur wer früher ankommt, kann sich in der Regel auch einen schattigen Platz unter einem Baum sichern. Für alle anderen gilt: etwas mitnehmen, das Schatten spendet. Auf jeden Fall gehören Kopfbedeckung, Sonnenschirm nach Möglichkeit und Sonnenschutzcreme ins Gepäck. Bei kleinen Kindern sind T-Shirts immer noch der beste Sonnenschutz. Damit können sie auch ins Wasser gehen und verbrennen sich nicht den Rücken, wenn sie ins Spiel versunken sind.

Erwachsene wie Kinder sollten dafür sorgen, dass sie genügend Flüssigkeit zu sich nehmen. Das sollte nach Möglichkeit nichts Alkoholisches sein, da die Hitze den Kreislauf schon zu stark belastet. Wasser ist der beste und gesündeste Durstlöscher. Zuckerhaltige Getränke sind ungeeignet, da sie den Durst noch verstärken.

Bademeister haben an sehr heißen Tagen extrem viel zu tun. Sie müssen vor allem auf die Sicherheit der Badegäste achten. Immer wieder kommt es vor, dass Badende einen Kreislaufkollaps erleiden oder Kinder plötzlich untergetaucht werden. Gefahren lauern überall. Darum sollte man in einem vollen Schwimmbad möglichst wachsam sein und sobald man etwas Auffälliges beobachtet, sofort eingreifen und den Bademeister rufen. Ansonsten heißt es: reinspringen, erfrischen und genießen.

Tirol – Eine Region für jedermann

Von , 19. August 2013 09:30

Tirol liegt in Österreich und ist ein Ziel von vielen Einheimischen, sowie Touristen. Natürlich ist es kein Wunder, dass es so viele Menschen nach Tirol zieht. Dieser Landstrich hat einfach sehr viel zu bieten und das sowohl im Sommer als auch im Winter. Natürlich lässt sich ein Ausflug nach Tirol wunderbar mit einem Urlaub in Österreich verbinden und es kann diese wunderschöne Gegend genossen werden und sicherlich wird es einem schon bald wieder hier herziehen.

 

Ein Urlaub in Tirol ist einfach:

• Spannend
• Aufregend
• Abwechslungsreich
• Familienfreundlich
• Entspannend

Tirol hat für jeden Geschmack etwas zu bieten und ist sowohl für Jung und Alt ein wahres Highlight. Im Sommer bietet der Urlaub in Österreich einiges an. Es gibt wundervolle Wanderwege, es können Radtouren gemacht werden oder auch zahlreiche Naturereignisse bestaunt werden. Gerade für Naturburschen ist ein Sommer in Tirol einfach perfekt. Auch die Sehenswürdigkeiten können im Sommer ganz in Ruhe bestaunt werden. Die Kultur kommt dabei nicht zu kurz. In ganz Tirol gibt es viele Sehenswürdigkeiten und gerade die Silberregion Karwendel ist ein schönes Ausflugsziel. Das Silberbergwerk in Schwaz ist ein Abenteuer für Groß und Klein und im Schloss Tratzberg in Jenbach wird die Zeit förmlich angehalten. Auch das Planetarium ist nur wenige Meter entfernt. Die Großzahl der Besucher zieht es jedoch in der Winterzeit nach Tirol. Dies liegt natürlich an der wunderschönen Lage mitten im Gebirge und den zahlreichen Skiabfahrten, Langlaufstrecken und Snowboardpisten. Sowohl Anfänger, als auch alte Schneehasen werden hier ihren Spaß haben und sich in den Tiroler Alpen austoben können.
Damit auch etwas Ruhe in den Urlaub kommt, ist ein Hotel in Tirol sicherlich die richtige Adresse. In einem Hotel in Tirol kann nach einem anstrengenden Tag mit Sehenswürdigkeiten und Co. einfach entspannt und die gute österreichische Küche genossen werden (www.mctirol.com). Die meisten Hotels liegen dabei in direkter Nähe zu großen Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen.

 

Erlebnis-Kurzurlaub in Österreich

Von , 19. August 2013 07:59

Erlebnis-Kurzurlaub in Österreich
Kurzurlaube werden immer beliebter. Sie können sich auf diese Weise mehrmals im Jahr sehr gut erholen und Gegenden Ihrer Wahl auf die unterschiedlichste Weise erkunden. Sie können komfortable Unterkünfte auswählen und sich dort bei der Nutzung von Schwimmbad oder Sauna optimal entspannen. Es wird nicht nur gern ein Kurzurlaub in Deutschland gebucht. Österreich ist ebenfalls als Reiseziel äußerst gefragt und bietet Ihnen zahlreiche Attraktionen und einzigartige Sehenswürdigkeiten. Es werden vor allen Dingen sehr gern die Schlösser dort besucht. Davon gibt es in Österreich einige imposante Exemplare und sie werden Ihnen bestimmt auch sehr gut gefallen.
Schloss Schönbrunn erkunden
Bei einem Urlaub in Österreich ist bei Touristen unter anderem das Schloss Schönbrunn sehr beliebt. Es wurde zunächst als Jagdschloss genutzt. Nach dem Ausbau diente es als Schloss der kaiserlichen Familie. Auch der Hofstaat fand darin Platz. Bei einem Erlebnis Kurzurlaub in Österreich werden Sie ausreichend Zeit haben und das imposante Schloss besuchen können. Es werden Ihnen sowohl längere als auch kürzere Rundgänge geboten. Auf diese Weise erhalten Sie einen sehr guten Überblick über das Schloss und auch den großen Park. Es gibt dort verschiedenste Figuren und Brunnen. Außerdem können Sie einen einzigartigen Tiergarten bewundern. Es handelt sich in diesem Fall um den ältesten noch bestehenden Tiergarten weltweit.
Schloss Belvedere erleben
Österreich bietet Ihnen eine Vielzahl von einzigartigen Schlössern. Bei Touristen sehr beliebt ist auch das Schloss Belvedere in Österreich. Es wird Ihnen das Obere und das Untere Belvedere geboten und Sie finden eine ganz besondere barocke Schlossanlage vor. Es werden dort zahlreiche Kunstwerke ausgestellt. Diese können sowohl aus dem Mittelalter stammen als auch aus der Gegenwart. Sie finden dort diverse Galerien vor sowie prachtvolle Räume und es wird Ihnen mit Sicherheit der eine oder andere Saal ebenfalls sehr gut gefallen. Zum Schloss Belvedere gehört auch ein riesiger Garten. Österreich bietet Ihnen zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Sie werden Ihren Erlebnis-Kurzurlaub dort garantiert genießen.

Die Südtirol Reise mit einer Sprachreise in Deutschland verbinden

Von , 29. Juli 2013 12:18

Immer mehr Menschen wollen eine schöne Urlaubsreise erleben und unternehmen. Ein beliebtes Reiseziel dabei ist Südtirol. Gerade für Menschen, die jedoch ebenfalls die deutsche Sprache erlernen möchten empfiehlt sich, die Südtirol Reise mit einer Sprachreise in Deutschland zu verbinden.

Mittlerweile ist es durchaus möglich auch im Urlaub das Nützliche mit dem Erholsamen zu verbinden. Ein immer größerer Trend der zu erkennen ist, ist dass einige Urlauber einen Erholungsurlaub, beispielsweise in Südtirol mit einer anschließenden Sprachreise kombinieren. Man kann dabei sowohl die Schönheit der Landschaft genießen und sich dabei erholen und danach seine Deutschkenntnisse in Form einer Sprachreise nach Deutschland auffrischen. Man lernt dabei nicht nur die Sprache kennen, sondern ebenfalls die Kultur und die Lebensweise der Menschen.

Gerade für den Beruf könnte dies in der Zukunft bedeutende Vorteile mit sich bringen. Ein schöner und interessanter Nebeneffekt dabei ist, dass ebenfalls die Allgemeinbildung erhöht werden kann Auf einer Sprachreise lernt man nämlich nicht nur die Sprache, sondern auch viele Wissenswerte Dinge über das Land Deutschland kennen.

Die Verbindung einer Erholungsreise in Südtirol mit einer Sprachreise nach Deutschland ist in vielen Hinsichten eine sehr gute Lösung um Bildung und Erholung miteinander zu kombinieren.

Wenn man einen guten Anbieter für Sprachreisen in Deutschland und anderen Ländern sucht, dann ist die Seite lisa-sprachreisen.de sehr zu empfehlen. Dieser Anbieter hat viele tolle und vor allem interessante Sprachreisen im Angebot. Es lassen sich über das ganze Jahr verteilt Sprachreisen für jedes Alter finden. Der Buchungsvorgang ist denkbar einfach und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Flug nach Südtirol online finden

Von , 24. Juli 2013 10:10

Früher musste man den Weg ins Reisebüro in Kauf nehmen, doch heute, im Zeitalter des Internets kann man natürlich alles, was man im Büro bekommen hat, auch zu Hause buchen. So auch einen Flug nach Südtirol. Man fährt seinen PC hoch und entscheidet sich für die Seite im Internet, in der man die besten Angebote auf einen Blick bekommt und vergleichen kann. Die Webseite fluege-finden.com beispielsweise ist folgendermaßen aufgebaut. Man gibt in die offenen Felder seine Wünsche ein, so wie zum Beispiel Abflughafen, Ankunftsflughafen, Reisezeit, die Dauer und in welcher Klasse man fliegen möchte. All das wird in die Felder angetragen und die Flugsuche beginnt. Vergleichen kann man die Ergebnisse, sobald die Liste gezeigt wird.

Schönes Tirol mit seinen Bergen

Bei einem Flug nach Oberitalien sollte man ebenfalls ein Hotel vor Ort oder eine Unterkunft sicher haben, denn in der Hauptsaison sind meistens die Unterkünfte ausgebucht oder nur noch weit vom Flughafen entfernte Unterkünfte verfügbar. Sehenswürdigkeiten gibt es in Südtirol mehr als genug. Die schöne Stadt Meran ist natürlich ein Juwel, doch auch Dörfer, wie Kastelruth sind einen Besuch wert.Die Kastelruther Spatzen, eine beliebte Musikband der deutschen Volksmusik ist hier zu Hause. Sehenswürdigkeiten gibt es in den Bergen sehr viele, wie auch Wasserfälle, landschaftliche Schönheiten und Bauernhöfe. Urlaub auf dem Bauernhof kann man bei einem Aufenthalt ebenfalls buchen.

Flugsuche und Buchung leicht gemacht

Die Seite flugbuchen.de ist international. Man kann egal von welchem Flughafen man fliegen möchte Angebote in die ganze Welt finden. Natürlich muss man alles genau eingeben. Doch dafür sind die Vordrucke da. Die Flugzeiten sind auch ganz wichtig, denn nur so weiß man, wie viel Zeit einem vor Ort übrig bleibt. Ein Flug von Deutschland nach Südtirol dauert ca. 2 Stunden. Auch Mietwagen können über das Portal vor Ort gebucht werden, so dass man flexibel ist und sich alles anschauen kann, was man möchte.

Ihr Alpenurlaub gut geplant – mit Reiseberichten

Von , 17. Juli 2013 08:42

Ob Winter oder Sommer, Südtirol ist ganzjährig reizvoll. Um das meiste aus der schönsten Zeit im Jahr heruaszuholen, sollte eine Reise aber gut vorbereitet werden. Sonst verpassen Sie wohlmöglich noch die aufregendsten Aktivitäten oder die schönsten Sehenswürdigkeiten. Klassische Reiseführer, v.a. aber auch Reiseberichte bieten sich zum Einlesen an.

 

Ein gedruckter Reiseführer bietet ausführliche Informationen zu möglichen Routen, Unterkünften und Preisen vor Ort. Er beschreibt auch, welche Sehenswürdigkeiten auf Ihrer Liste stehen sollten und welche Sie getrost weglassen können. Empfehlenswert sind etwa der Marco Polo- und der ADAC-Reiseführer. Beide kosten um die 10 Euro.

 

Reiseführer  richten sich allerdings oft an eine breite Zielgruppe. Für individuellere Planung ist es daher auch eine gute Idee, sich durch Reiseberichte über eineRegion zu informieren. Reiseberichte geben aus einer subjektiven Perspektive Erlebnisse und Erinnerungen wieder. Sie sind häufig in Tagebuchform verfasst, manchmal aber auch kurz und dafür reichhaltig bebildert. Zu vielen Regionen lassen sich Reiseberichte finden, die von Leuten mit ähnlichen Interessen verfasst wurden, z.B. Backpacker oder Familien, Ruheständler oder Working-Holiday-Maker. Deren Erlebnisse passen evtl. gut zu Ihren eigenenen Interessen und ermöglichen so eine zielgerichtetere Vorbereitung.

 

Das Internet und besonders das Aufkommen von Blogs brachte eine wahre Flut an neuen Reisebericht-Seiten. So viele, dass auch einige Reisebericht-Verzeichnisse aufkamen, wie etwa rastlos.com. Dort können Sie nach bestimmten Suchkriterien die Auswahl an Berichten eingrenzen und so den Reisebericht finden, der für Sie am ergiebigsten ist. Anderer Leute Eindrücke und Bilder bieten sicher auch für Sie neue Impulse für einen erlebnisreichen und erholsamen Urlaub.

 

Und warum nicht auch eigene Berichte schreiben? So arbeiten Sie Ihre Erlebnisse noch einmal auf und können Sie Ihren Angehörigen und Bekannten im Netz präsentieren.

Anmelden | Abmelden | Impressum | Panorama Theme by Themocracy