Ein Fest der Sinne: Sommerurlaub in Südtirol

Von , 4. Juli 2011 07:26

Was sind alpine Perlen? Wo liegt der Grand Canyon Südtirols? Und was machen die Südtiroler eigentlich beim Törggelen? Die Antwort auf diese und andere Fragen erhalten Urlauber während ihrer Reisen durch die Natur, Kultur und Geschichte Südtirols. So verzaubern gerade die als Perlen der Alpen bekannten Südtiroler Dörfer Ratschings, Villnöß, Tiers, Karneid-Steinegg, Moos in Passeier, Welschnofen und Deutschnofen nicht nur mit ihrer wunderbaren Lage inmitten der Alpenkulisse, sondern auch mit einem nachhaltigen Tourismuskonzept.

Dabei erkunden Aktivurlauber in Südtirol beim Wandern, Radfahren oder mit dem bestens ausgebauten öffentlichen Nahverkehrsnetz die vielfältige Naturlandschaft ganz ohne den eigenen PKW. Der Urlaub vom Auto dient in Südtirol aber nicht nur dem Schutz der sensiblen alpinen Natur, sondern sorgt auch für Ruhe und Beschaulichkeit im Alpendorf. Nachtfahrverbot sowie emissionsarme Industriegebiete untermauern den nachhaltigen Tourismus in Südtirol und sorgen damit für hohe Erholungsqualität im Urlaub. Gerade der Familienurlaub lässt sich in diesen alpinen Ruhepolen hervorragend genießen. Denn während die Kinder in den Ferien auf den autofreien Dorfstraßen sich einmal so richtig austoben können, lassen ihre Eltern beim Sonnenbad auf der Bergwiese oder im Biergarten ihre Seele baumeln. Ein Urlaub in Südtirol mit Hund erfreut sich auch immer größerer Beliebtheit und viele Hotels haben sich darauf bereits bestens eingestellt.

Wellness pur versprechen die natürlichen Kleinode Südtirols. So lassen zum Beispiel die Botanischen Gärten von Trautmansdorff die Herzen von Gartenliebhabern höher schlagen und während der Zeit der Apfel- und Alpenrosenblüte zwischen April und Juli laden Almen und Bergwiesen zum romantischen Blüten-Picknick ein. Spektakulärer präsentiert sich hingegen der Grand Canyon Südtirols. Besser bekannt als Bletterbachschlucht. lädt der Canyon bei Aldein/Radein zum ausgedehnten Wanderurlaub mit Wildwest-Charakter ein. Auf 8 Kilometern Länge und mit einer Tiefe von bis zu 400 Metern imponiert der Geoparc Bletterbach Kletterer, Familien und Wanderurlauber gleichermaßen. Denn hier lassen sich nicht nur die Jahrmillionen alten Gesteinsschichten hautnah studieren, sondern auch so mancher versteinerter Abdruck von Echsen, Dinosauriern und Muscheln entdecken. Wieder auf den Höhenzügen der Südtiroler Dolomiten locken im Spätsommer die Törggele-Wanderwege, auf welchen sich in regelmäßigen Abständen die berühmten Törggele-Spezialitäten in den Almhütten, Weinkellereien und Berggasthöfen probieren lassen.

Der Weinbau in Südtirol hat eine große Tradition Die traditionellen Törggele-Gerichte reichen von süßen Most- und Weinköstlichkeiten über Hauswurst mit Sauerkraut und Eisacktaler Krapfen bis zu gebratenen Kastanien, den sogenannten `Keschtn´. Aber auch entlang der Südtiroler Weinstraße bilden ab Ende August Südtiroler Speck, Knödel und Käse zusammen mit dem Suser, den süßen Wein, und dem Nuier, dem Neuen Wein, die klassischen Törggele-Leckerbissen in den Restaurants und Weingütern. Das Törggelen ist in den Weinanbaugebieten von ganz Europa eine lange Tradition, welche als Abschluss der spätsommerlichen Weinpressung zusammen mit allen Erntehelfern gefeiert wird. Dabei leitet sich das Wort `Törggelen´ vom lateinischen `torquere´ für `Wein pressen´ ab. Zur Törggele-Saison werden zudem traditionelle Feste und Umzüge gefeiert, unter denen das Gassltörgglen in Klausen, der Kuchlkirchtig in Brixen, die Eisacktaler Kastanienwochen, das Keschtnriggl in Völlan/Lana und Tisens/Prissian sowie die Törggeletage in Tramin beliebte Reiseziele für den spätsommerlichen Gourmeturlaub in Südtirol sind.

Natürlich lässt sich auch während eines Lastminute-Wochenend-Wellnessurlaubs in Südtirol eine romantische Wanderung auf dem malerisch von Kastanien eingefassten Kastanienweg vom Eisacktal bis zum Kalterer See genießen. Bevor jedoch die Saison zum Skiurlaub in Südtirol beginnt, nimmt Südtirol vom Alpensommer beim traditionellen Almabtrieb Abschied. Dieser geht meist einher mit bunt geschmückten Kuh- und Schafherden, Blasmusikkapellen und Volksfesten, die mit Volstanz- und Schuplattlergruppen gerade im Schnalstal und im Ultental für beste Stimmung vor dem Winterurlaub in Südtirol sorgen.

Ferienwohnungen Italien

Antwort hinterlassen

Anmelden | Abmelden | Impressum | Panorama Theme by Themocracy