Jugendreisen nach Italien sind ein tolles Erlebnis

Von , 24. Juli 2015 07:30

Immer, wenn die großen Sommerferien zwischen zwei Schuljahren anstehen, beginnt für viele Jugendliche die schönste Zeit des Jahres. Für diese nehmen sie sich im Regelfall viele tolle Sachen vor. Sie verabreden sich mit Freunden zum Shoppen oder Baden, fahren in den Freizeitpark oder planen manch unterhaltsamen Abenteuerausflug. Bei den Jugendreisen nach Italien im Sommer bekommen sie diese ganzen Freizeithighlights in einem. Von Rom bis Elba warten viele Destinationen auf die Teenager, die Einzigartiges für den Urlaubsgast anbieten können. Das Ganze umfasst viele altersgerechte Aktivitäten, wobei die Reisenden selbst auswählen dürfen, was sie vom breiten Angebot wahrnehmen wollen.

Italien steht für Party, Kultur, Sport und kulinarische Leckerbissen

Im Bereich Jugendreisen hat Italien mittlerweile eine feste Stellung in der Ranglistenspitze der beliebtesten Reiseziele inne. Diese Anziehungskraft geht zum einen vom vielseitigen Angebot an guter nächtlicher Partyabenteuer aus. Italienische Clubs sorgen meist für ein abwechslungsreiches Programm mit internationalen Topstars aus allen Musikstilen. Auch kulturell betrachtet gibt es viel Verschiedenes zu bewundern, von antiken Gebäuden über moderne Theaterinszenierungen bis hin zum Streetdanceact in der Großstadt. Nicht zu kurz darf auf einer Jugendreise der Faktor Sport kommen. Selbst hier kann sich das italienische Repertoire sehen, umfasst es doch viele Trend- und Actionsportarten. Komplettiert wird das Urlaubstraumland durch die bekannten kulinarischen Genüsse.

Von Rom bis Elba – Italien bietet für jeden etwas

Während die meisten Ländern für etwas Bestimmtes stehen und deshalb nicht immer jeden Geschmack mit den Gegebenheiten vor Ort überzeugen können, charakterisiert sich Italien als äußerst facettenreich. Ob Großstadterlebnis oder ländliche Idylle, Partymetropole oder Entspannungsinsel – in Italien finden die unterschiedlichsten Charaktere das, was sie sich vom Traumurlaub erhoffen. Da kann man sich beispielsweise auf antike Entdeckungsreise durch die Ewige Stadt begeben und sich die Pause mit einer Latte Macchiato am Fontana di Trevi versüßen. Wem das zu viel Trubel ist, der ist bei einer Jugendreise auf die Insel Elba besser aufgehoben. Wunderschöne Lagunen und malerische Sandstrände sind ja auch etwas Schönes.

Antwort hinterlassen

Anmelden | Abmelden | Impressum | Panorama Theme by Themocracy