Südtirol im Winter erleben

Von , 26. Juni 2014 11:07

Wer für seinen Urlaub mit sportlicher Betätigung im Winter ein geeignetes Reiseziel sucht, das genau seinen Vorstellungen und Ansprüchen entspricht, dem kann ohne zu zögern eine Reise nach Südtirol empfohlen werden.
Hier stehen dem Wintersportfan im größten Skiverbund weltweit, dem Dolomiti Superski zwölf großräumige Skigebiete mit etwa 1.200 Pistenkilometern zur Verfügung. Und fast überall kann man die auf den unterschiedlichsten Pisten, Carving- oder Rodel-Hängen und Loipen sportlich verlaufenden Tage in einer tief verschneiten Landschaft dann noch mit einer Wellness-Behandlung, einem genussvollen Abendessen oder beim Aprés Ski ausklingen lassen.

Zu den bekanntesten Skigebieten gehören das um Cortina d´Ampezzo, am Kronplatz oder die von Gröden und Alta Badia. In ihnen sind Pisten zu finden wie die maximal 68% Gefälle aufweisende Herrnegg am Kronplatz, die berühmte Weltcup-Piste bei La Villa oder die mit den berühmt-berüchtigten Kamelbuckel ausgestattete Saslong in St. Christina im Grödenertal.
Aber keine Angst, auch weniger professionelle Wintersport-Fans finden echte familienfreundliche Skigebiete. Zu ihnen sind das im Hochpustertal, das Ski Center Latemar oder das Gitschberg-Jochtal nördlich von Brixen zu zählen.

Weniger als Konkurrent denn als Pendant zu Dolomiti Superski zeigt sich die Ortler Skiarena im Oberen Vinschgau. An diesem als König Südtirols bekannten fast 4000 Meter hohen Berg sowie der Skiarena am benachbarten Stilfser Joch kommen vor allem die Freunde von Gletscherskigebieten voll auf ihre Kosten, wobei hier auch das Skilaufen im Sommer nicht ungewöhnlich ist. Freestyler und Boarder finden im Snowpark ein wahres Freizeit-Paradies vor.

Nun soll jedoch nicht der Eindruck erweckt werden, dass eine Reise nach Südtirol im Winter nur für Sportler mit höchsten Ansprüchen zu einem Erlebnis werden kann. Denn die kalte Jahreszeit bietet noch viel mehr und damit auch ideale Bedingungen für Winter- und Schneeschuhwanderer, für Kinder aber auch für rüstige Senioren. Schon in der Vorweihnachtszeit halten die in romantischer Atmosphäre stattfindenden zahlreichen Weihnachtmärkte der Region beliebte Ausflugsziele bereit. Im Januar lädt dann Innichen im Hochpustertal zum traditionellen Schneeskulpturen-Wettbewerb ein.
Kinder erfahren bis zum Alter von sieben Jahren im Skiland ÖtziLino eine kostenlose ganztägige Betreuung und nahezu unzählige Rodelbahnen sowie Wanderrouten über Hochalmen und durch den einsamen Winterwald bieten die Garantie dafür, dass in Südtirol jeder den Winter so erleben kann, wie es seinen individuellen Vorstellungen entspricht.

Antwort hinterlassen

Anmelden | Abmelden | Impressum | Panorama Theme by Themocracy