Vielfältiges Südtirol

Von , 1. August 2011 07:08

Eine Reise nach Südtirol bietet sich insbesondere für den Familienurlaub an. Die Region hat ein Programm für speziell lizensierte Familienhotels eingerichtet, das sicherstellen soll, dass vor allem für die kleinen Gäste etwas
geboten wird. Freizeitparks wie die Wassererlebniswelt in Klausberg und thematische Ausflüge wie zum Gespensterschloss Taufers oder auf den Spuren von lokalen Mythen bei den Hexenquellen sorgen für eine abwechslungsreiche Familienreise.

Die Südtiroler Region ist aber auch vor allem für die Natur ihrer Gebirgszüge und Tallandschaften bekannt. Im Herzen liegt das UNESCO-Weltnaturerbe der Dolomiten. Die Seiser Alm ist Europas höchstgelegene Hochalm. Wahrzeichen der Dolomiten ist jedoch der Gebirgszug der Drei Zinnen. Zum Wandern und Klettern bieten sich die Berghänge am Stela-Massiv an. Für Geschichtinteressierte gibt es einen Wanderfahrt auf den Spuren des Ersten weltkriegs. Für einen Wanderurlaub lohnt sich der Ausflug in die Nationalparks der Region. Der Stilfserjoch-Nationalpark bietet dem Besucher die höchste befahrbare Passstraße der Alpen, die höchsten Gebirgszüge der zentralen Alpen und den Ortler-Gletscher. Wanderungen können von drei Besucherzentren begonnen werden. Im Nationalpark Texelgruppe sind es vor allem die Spronser Seen und Partschiner Wasserfall, die besichtigt werden sollten. Im Winter kann ein Skiurlaub vor allem an den Pisten der Dolomiten Superski gebucht werden. Aber auch am Ortler-Gletscher befindet sich eine gut geführte Skipiste. Günstig übernachten kann man hier stilecht in einem Ferienhaus in Südtirol die zumeist von privat vermietet werden. Ein Winterurlaub kann aber auch weitere Aktivitäten wie Eisklettern und das Fahren mit dem Pferdeschlitten beinhalten.
Wen die Wanderlust so gepackthat, dass er auch außerhalb Südtirols auf Wanderungen gehen möchten, dem sei ein Besuch im Hotel Etoile ans Herz gelegt, das in der wunderschönen Walliser Bergwelt gelegen ist.

Für einen Golfurlaub bietet Südtirol insgesamt 7 Anlagen in landschaftlich schöner Lage. Weitere sportliche Aktivitäten sind Reiten, Paragliding und Mountainbiking. Speziell für Radfahrer wurden zahlreiche Wanderrouten durch die Berge angelegt. Entlang dieser Routen sind spezielle Bikerhotels auf die Belange eine Radfahrers eingerichtet.

Wer eher zum Entspannen und zur Wellness kommt, kann seinen Urlaub in Meran verbringen. Hier erwartet den Besucher eine umfangreiche, moderne Thermenanlage sowie ein Gesundheits- und Fitnesszentrum. Die Stadt selbst bietet einige Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Trautmannshoff mit seinen Gartenanlagen. Eine Besonderheit von einem Wellnessurlaub in der Region sind verschiedene Bäder aus Naturprodukten. Es werden Bäder mit Latschenkiefer, Wein, Milch, Heu und Apfel geboten. Für Allergiker werden geeignet eingerichtete Bauernhöfe und so genannte Gesundheitshotels in Höhenlage angeboten. In Prettau werden Höhlen und Stollen zur Kur für Asthmatiker genutzt.

Für einen Gourmeturlaub bietet die Region ihre lokalen Spezialitäten an. Weinfreunde können entlang der Weinstraßen die Winzereien der Region entdecken. Die Region bietet rund 20 Rebsorten. Eine Besonderheit ist die Vernatsch-Rebe. Im Weinbaugebiet bei Bozen wächst die qualitativ hochwertigste dieser Sorte. Im Mittleren Eschtal hingegen kommen Freunde des Weissweines auf ihre Kosten. Im Eisacktal schließlich wird der Weinbau in alpiner Höhenlage betrieben, auch hier bevorzugt Weissweine. Passend zum Wein bietet die Region eine Reihe von Spezialitäten aus Ziegen- und Kuhmilch. Weichkäse wie der Heukäse aus Psair, die örtlichen Schnittkäse oder der Pfefferkäse aus Mila können probiert werden. Weitere Spezialitäten wie verschiedenen Heilpflanzen, Speck oder Obstsäfte- und Schnäpse können auch auf dem Anfang Juni in Bozen stattfindendem Gourmetfestival entdeckt werden.

Für einen Urlaub in Südtirol kann man eines der speziell abgestimmten Programmpakete buchen oder aber auch spontan lastminute buchen.

Ferienwohnung

Antwort hinterlassen

Anmelden | Abmelden | Impressum | Panorama Theme by Themocracy